Schlagwörter

, , ,

Schon wieder bin ich spät dran, Asche über mein Haupt… Ich entschuldige mich im Voraus für die mangelhafte Qualität der Bilder, das liegt an meiner Kamera und dem nicht vorhandenen Licht. Hier aber endlich meine Beautyfavoriten des vergangenen Monats:

Ich beginne zur Abwechslung mal mit den Nägeln; über Asos habe ich mir den Bourjois Nagellackentferner bestellt und bin zufrieden damit. Es ist bequem und schnell, weil man sich das Wattepad sparen kann, auch wenn es etwas länger als die beworbene Sekunde dauert. Farblich waren meine Nägel oft in Grün, Grau oder Taupe gehalten (Swatches: s.u.), wobei die Lacke von Catrice in zwei Schichten decken, P2 Ready to rock! und Essie mink muffs hingegen ganze drei Schichten und somit viel Zeit kosten.

Für schöne AMUs sorgte im Oktober hauptsächlich die berühmt-berüchtigte Naked2 Palette, die wohl keiner weiteren Vorstellung oder Swatches bedarf. Am besten kommen die Farben auf der originalen Urban Decay Primer Potion zur Geltung, damit halten sie auch bis zum Abend durch ohne zu creasen. Für den Lidstrich habe ich entweder den Avon Glimmerstick in Cosmic Brown verwendet oder mit dem recht präzisen, angewinkelten Alverde Eyelinerpinsel das matte Schwarz aus der Palette aufgetragen. Unter den Augen versteckt der Garnier Augenroll-on zuverlässig leichte Ermüdungserscheinungen und lässt mich durch den leichten Glanz wacher wirken. Positiv überrascht war ich auch von der günstigen Catrice Glamour Doll Mascara, die für lange, aufgefächerte, definierte Wimpern mit dem richtigen Schwung sorgt. Der pflegende Dior Addict Lippenstift war der perfekte schlichte Gegenspieler bei auffälligen/dunklen AMUs, für einen herbstlichen Look sorgte hingegen der Rimmellippenstift.

Am meisten lege ich jedoch Wert auf einen schönen Teint. Absolut zuverlässig ist hier die Chanel Vitalumiere Aqua Foundation. Sie wirkt natürlich, lässt sich leicht auftragen und zu einer höheren Deckkraft schichten. Da sie ein eher glänzendes Finish hat, trag ich darüber mit dem Elf Studio Powder Brush einen losen Puder von Sulfoderm auf. Einen letzten Rest von Sommerbräune simuliert der Soleil Tan Cremebronzer, ebenfalls von Chanel. Bahama Mama von The Balm ist hingegen dunkler und kühler und damit perfekt zum Konturieren geeignet. Ein Hauch von rosiger Frische lässt sich mit MAC’s Mineralize Blush Love Joy spielend leicht auf die Wangen zaubern. Für ein frisches Highlight: Dior Amber Diamond.

Zum Abschluss die Swatches einiger der genannten Produkte:

Euch könnte aufgefallen sein, dass ich — als Pflegejunkie — in diesem Post nur dekorative Kosmetik gezeigt habe. Das hängt mit meinem Plan zusammen, bald meine aktuelle Pflegeroutine vorzustellen. Besteht daran Interesse?

Wie sahen eure Lieblinge im Oktober aus? Kennt und nutzt ihr eins der vorgestellten Produkte oder wünscht ihr euch eine Review zu einem speziellen Stück?

Advertisements