Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , ,

Überblick-171737

Im Oktober habe ich die knalligen Pink- und Koralletöne in die hinterste Schublade verbannt, es wird Zeit für Warmes und Dunkles auf den Lippen. Jahrelang hatte ich Angst, dass diese Töne meine Lippen noch kleiner und schmaler wirken lassen könnten, doch inzwischen bin ich mutiger und habe Spaß mit verschiedenen Farben und Texturen zu experimentieren. Aus Angst vor Ausbluten und ähnlichen Problemen setze ich gern auf teurere Qualitätsprodukte, doch in der Drogerie tut sich momentan viel, bei Interesse an einer Drogerievariante dieses Posts sag bitte bescheid!

MAC Brick-o-la

Brick-O-La-171757

Warm und sehr tragbar, durch die satte Amplified-Formel auch kein Problem für trockene Lippen. Wenn meine Lippen ohnehin gepflegt sind, ersetze ich ihn gern durch den ähnlichen aber matten und somit effektvolleren MAC Chili.

Nars Mascate

Mascate

Tiefes neutrales Rot, das dank der matten, aber nicht trockenen Formel ewig hält. Lässt sich dank der schmalen Form auch ohne Lipliner präzise auftragen.

MAC Dark Side

DarkSide-171748

Tiefes, kühles Burgunderrot in der angenehmen Amplified-Formulierung. Sorgt für dunkle Statementlippen, perfekt zu einfachem schwarzen Lidstrich!

MAC Plumful

Brick-O-La-171757

Leichter rosiger Pflaumenton. Wunderbar leichte, pflegende Lustre-Textur mit glänzendem Finish.

Chanel Boy

Boy

Langzeitliebling! Kühle Nudelippen sorgen für Balance zu dunklen Smokey Eyes. Leichtes Tragegefühl, einfach ohne Spiegel aufzutragen, wunderschönes Packaging, wäre da nur nicht der Preis…

Was trägst du im Herbst am liebsten auf den Lippen? Besteht Interesse an einer Auswahl von Drogerielieblingen?

Küsschen-171758

Advertisements