Schlagwörter

, , , , , , ,

In diesem Jahr habe ich viele tolle Neuentdeckungen gemacht, bin aber auch einigen Klassikern treugeblieben. Mir persönlich sind Pflegeprodukte etwas wichtiger als Makeup, deshalb beginne ich hiermit:

1. Pflege

a) Gesicht:

Im Sommer konnte das Vichy Normaderm Reinigungsgel in Kombination mit dem passenden Reinigungsfluid meine Haut gut aufklären. Im Winter ist diese Reihe wie auch das großartige AOK Pfirsichhaut Fluid allerdings zu trocken für meine Mischhaut. Ein bis zweimal in der Woche kamen das AOK Sex-a-Peel  und die Luvos Heilerdemaske zum Einsatz, die meine Akne zusätzlich im Schach halten. Mitunter habe ich mir auch die Garnier Hautklar Thermo-Antipickelmaske gegönnt. Die Alverde Augencreme Augentrost hat das ganze Jahr über einen tollen Job gemacht und meine trockenen Lippen beruhigt immer noch am besten die Wund- und Heilsalbe von Bepanthen.

b) Körper

Hier wird es bedeutend kürzer, gerade morgens muss es für mich einfach fix gehen… Der Dove Beauty Bar ist mein treuer Begleiter; wenn ich mal Duschgel geschenkt bekomme, benutze ich es zwar, aber ich könnte im Prinzip völlig darauf verzichten. Gilette Venus ist einfach der gründlichste Rasierer und fürs Peeling genügt mir ein günstiger Peelinghandschuh. Im Sommer pflegt die CD Feuchtigkeitscreme Wasserlilie, im Winter setze ich eher auf Körperbutter, am liebsten auf die Balea Bodybutter Kakao.

2. Make-up

Zunächst möchte ich auf meinen Post zu meinen Drogeriefavoriten verweisen, dort findet Swatches und Beschreibungen vieler Lieblingsprodukte.

Gerade beim Make-up habe ich in diesem Jahr fröhlich herumexperimentiert, das ganze Jahr lang bin ich eigentlich nur meiner Wimperntusche treu geblieben, der Artdeco All-in-One Mascara. Von Artdeco stammt auch meine liebste Eyeshadow Base. Bei Concealer und Foundation habe ich je nach Bräunungsgrad gewechselt, schließlich sollten diese Produkte zum Hautton passen. Gegen Augenringe setze ich insgesamt am liebsten L’Oreal Touche Magique ein, gegen Pickel und Narben Cremeconcealer, zuletzt vor allem Manhattan 2in1 Concealer. Für besondere Anlässe habe ich die stark deckende Vichy Dermablend Foundation genommen, insgesamt habe ich aber seltener Foundation und vermehrt getönte Tagescreme verwendet, z.B. von Nivea, hier bin ich aber noch auf der Suche nach DEM Produkt für mich. Mein absolutes Lieblings-Makeupprodukt des Jahres dürfte der Highlighter Fairy Dust  aus der Catrice Floralista LE sein, hoffentlich bringt Catrice einen ähnlichen subtilen Highlighter ins Standardsortiment. Von Catrice sind auch meine Lieblingslidschatten in diesem Jahr: C’mon Chameleon und My First Copperware Party. Mein liebstes Blush ist mir leider gestern heruntergefallen und hatte damit eine Lebensdauer von ziemlich genau einem Jahr: BeYu Nr. 270 Lachs, gut dass ich es zumindest fast täglich genutzt habe. Das war es auch schon, natürlich habe ich noch vieles vieles mehr verwendet, aber ich habe hier bewusst reduziert, um nicht auf einen seitenlangen Eintrag zu kommen.

3. Düfte

Meine Duftsammlung wächst und wächst, aber meistens benutze ich für einen bestimmten Zeitraum doch nur ein oder zwei Parfüms. Den letzten Winter über hat mich vor allem abends Dolce&Gabbana The One begleitet, tagsüber eher Armani Emporio She, im Frühling und Sommer hingegen DKNY Be Delicious. Seit  Herbstbeginn setze ich vermehrt auf Versace Versense und Valentino Rock’n Rose.

Advertisements