Schlagwörter

, , , , ,

Selbst als sonst unreflektierter Serienjunkie ist mir in letzter Zeit ein Trend in meinem Fernsehverhalten aufgefallen: ich sympathisiere mit witzigen Frauen (seien wir ehrlich, ich beneide sie um ihren Humor) und sehe mir unheimlich gerne Serien von und mit ihnen an.

Zu meinen absoluten Lieblingscomedians zählt Chelsea Handler. Die bekannte Autorin managt aktuell neben ihrer Late-Night Show Chelsea Lately die Dokusatire After Lately. Sehr kurzweilig, unterhaltsam und leider bereits abgesetzt ist Are you there, Chelsea, eine auf ihrem ersten Buch basierende locker-lässige Sitcom mit meiner Lieblingsschauspielerin Laura Prepon.

Mit meiner besten Freundin zusammen sehe ich mir am liebsten 2 broke girls an. Mit dem dreckigen Humor, den unterschiedlichen Hintergründen und Geldproblemen der beiden Hauptfiguren können wir uns (leider?) erschreckend gut identifizieren. Zu den Machern der Serie zählt übrigens Comedienne Whitney Cummings, die ich unheimlich bewundere.

Auch von Amy Sherman-Palladino konnte man nach Gilmore Girls nur Großartiges erwarten. Diesen Erwartungen von liebenswerten Charakteren und schnellen Wortgefechten wurde Bunheads meiner Meinung nach gerecht, doch unglücklicherweise gibt es nur eine einzige Staffel der Serie um ein Ex-Las Vegas-Showgirl und ihren Neuanfang in einer Ballettschule.

Kennst du diese Serien und wenn ja, was hältst du von ihnen? Hast du Empfehlungen für mich?

Advertisements